Märchenarbeit

Kräuterausbildung

Kräuterseminare

Kräuterurlaub

Projektarbeit

Jahreskreisfeste

Mondfest

Märchenarbeit

Gewaltpräventionmit Märchenfiguren / Interaktonsspiele

Umgang mit Gewalt von Märchenfiguren lernen: Gewalt, die aus Angst und Demütigung entsteht, aus Furcht, nicht gebraucht zu werden, Gewaltanwendung, um eigene Konflikte zu lösen, um Mächtigen zu dienen, Gewaltstrukturen in der Gesellschaft erkennen und ihnen konstruktiv begegnen.

Zukunftsfähiges Handeln spielerisch entwickeln.

Im Märchen werden Urgeschehen geschildert, Konflikte, durch die das Leben an Grenzen stößt. Von Märchenfiguren, die schöpferisch mit ihren Problemen und Wesenseigentümlichkeiten umgehen, erfahren wir verblüffende Lösungen, die weder planbar noch vorhersehbar waren. Märchen mit ihrer symbolträchtigen Bildersprache können uns in unserer emotionalen Entwicklung zu mehr Eigenständigkeit und weniger Fremdbestimmtsein führen. Im Spiel kann die emotionale Intelligenz entdeckt und gefördert werden. Der Dialog zwischen Bewußtem und Unbewußtem kann geübt werden und über diesen Pfad der Dialog zwischen bewußtem Sein und Gesellschaft.

Termine nach Vereinbarung